+++ Hallo meine lieben Angler!! Unsere Angelsaison hat begonnen!!! 01.Oktober bis 30.April +++ PETRI HEIL !!
It`s Salmon time Lachsfänge 2015 Lachssaison 2015 Lachssaison 2015 Lachsaison 2016 Hecht im Mai 2016 Hechtsaison 2014 Dorsch 2014 Hechtsaison 2014 Lachs Lachssaison 2014 Hecht Hecht Hecht Hecht Hecht Hecht Zander Dorsch Hecht Zander aus Rügens Boddengewässer Hechtsaison2013 Lachssaison 2013 Lachssaison 2013 Lady Griti auf Tour Max & Moritz Groß-Dorsch beim Wrackangeln Hecht Zander im Sommer Sommerhechte Einfach schön Lady Griti Petri Mike

Gezieltes Zanderangeln auf den Bodden Rügens

Das Angeln auf Zander kann auf den Bodden der Insel Rügen zu einem Erlebnis der Extraklasse werden.

Unsere Touren starten morgens gegen 8.00Uhr.Da wir kurze Anfahrtswege haben,kann es nach ca.10min-15min schon losgehen.Wir angeln ausschliesslich mit Gummifischen zwischen 7,5cm und 11cm.Die Gewichte der Jiggköpfe liegen zwischen 10g und 22g,je nach Wind und Strömung.Die Zander beißen in den Monaten Juni,Juli,August,September und den halben Oktober den ganzen Tag über. (Fischfangtabelle)Wir bieten auch das Angeln auf Naturköder (toter Köderfisch)an.An guten Tagen ist es ohne weiteres möglich 10 Zander (catch & relase)pro Person zu fangen,an Ausnahmetagen sogar…

Die Durchschnittsgröße bei den Fischen liegt so um die 50cm,es werden aber auch im Sommer viele Fische zwischen 75cm und 90 cm gefangen.Ab Anfang September wird es mit den Fischen ein bißchen weniger,dafür steigt dann aber die Durchschnittsgröße und es werden fast täglich Fische von über 80 cm gefangen.Unser Rekord liegt beim Zander bei 1,04m und einem Gewicht von 24 Pfund.

Jetzt 3 Jahre später ist es mal wieder an der Zeit,dass“Herr Fridolin“,so haben wir ihn getauft sich mal wieder einen Köder schnappt.Wir haben ihn damals selbstverständlich wieder unversehrt in seine Heimat entlassen.

Zu den Wassertiefen in denen wir angeln,können wir sagen,es spielt sich alles zwischen 1m und 5m ab,je nach Jahreszeit.Der Luftdruck spielt beim Zander die größte Rolle ,er sollte am besten schön konstant sein,stark fallenden oder steigenden Luftdruck mag der Stachelritter überhaupt nicht,wenn dieses der Fall ist,dann wird es mit den großen Zandern sehr schwer sie aus der Reserve zu locken.Die halbstarken Zander zwischen 45cm und 60cm stört das auch,sie lassen sich aber mit vorsichtigen Bissen noch überreden.Der Wind sollte ebenfalls konstant sein und nicht den ganzen Tag hin und her drehen,es ist zwar nicht so extrem wie mit dem Luftdruck,spielt aber auch eine Rolle.

Das Angel kurz vor und kurz nach der Schonzeit

 

Von Anfang April bis zur Schonzeit  beißt der Zander ebenfalls sehr gut,wobei wir hier sagen müssen ,dass alle gefärbten Zander(dunklen Bauch) ausnahmslos wieder die Freiheit kriegen,das gleiche gilt auch für die Zeit kurz nach der Schonzeit.