+++ Hallo meine lieben Angler!! Unsere Angelsaison hat begonnen!!! 01.Oktober bis 30.April +++ PETRI HEIL !!
It`s Salmon time Lachsfänge 2015 Lachssaison 2015 Lachssaison 2015 Lachsaison 2016 Hecht im Mai 2016 Hechtsaison 2014 Dorsch 2014 Hechtsaison 2014 Lachs Lachssaison 2014 Hecht Hecht Hecht Hecht Hecht Hecht Zander Dorsch Hecht Zander aus Rügens Boddengewässer Hechtsaison2013 Lachssaison 2013 Lachssaison 2013 Lady Griti auf Tour Max & Moritz Groß-Dorsch beim Wrackangeln Hecht Zander im Sommer Sommerhechte Einfach schön Lady Griti Petri Mike

Wrackangeln auf Großdorsche

Das Wrackangeln ist für jeden Petrijünger ein ganz besonderesErlebnis.

Wir starten unsere Touren,vorausgesetzt das Wetter  spielt mit ,von Glowe bzw.Schaprode aus.Es geht gegen 7.30  Uhr los.Bei 1-3 Bft (Windstärken) haben wir die ersten interessanten Wracks in ca.50 min-60 min erreicht und dann kann es auch schon losgehen.

Geangelt wird mit Pilkern und großen Gummifischen ,je nach Wind und Drift zwischen 100g und 250g.Wir bieten aber auch das Angeln auf Naturköder an,da werden meistens die ganz großen Dorsche drauf gefangen.Wir angeln in wassertiefen von 40m bis 50m.An guten Tagen können viele Fische zwischen 5kg und 15kg gefangen werden,dass heißt die Ausrüstung muss dem Zielfisch unbedingt angepasst sein und darf nicht zu schwach gewählt sein,dass könnte dann ärgerlich sein,wenn sich mal ein richtig dicker Brocken den Köder schnappt und man kriegt ihn nicht zu halten,denn die großen Dorsche versuchen immer die Flucht zurück ins schützende Wrack.

Wenn der Dorsch es schafft zurück ins Wrack zu kommen,gibt es meistens einen Abriss und eine Etage höher ein langes und trauriges Gesicht,dass heisst also morgens ein gutes Frühstück damit man sich gegen so eine Flucht auch währen kann.

Sollte das Wetter mal unverhofft umschlagen,bzw.der Wind auf 4 bis 5 Bft auffrischen,werden wir die Tour selbstverständlich nicht abbrechen,sondern eine ganz normale Dorschtour daraus machen,dass heisst in Wassertiefen von 10m bis 20m weiterangeln,wir wollen ja schließlich niemanden gefährden. Wenn es dann“unter Land“mal nicht so klappt mit den Dorsch,kann auch mit tieflaufenden Wobblern oder Gummifischen geschleppt werden,dass sollte dann mit Sicherheit funktionieren.

Beim Pilken kann es vereinzelt passieren,dass sich auch mal ein verirrter Schellfisch oder eine Makrele den Pilker schnappt ,dann gibt es meistens große Augen an Board.

Sollten wir jetzt Euer Interesse bzw.Neugierde geweckt haben,würden wir uns freuen,wenn wir mit Euch zusammen mal die Theorie in die Praxis umsetzen dürfen,es wird bestimmt ein tolles Erlebnis,woran Ihr euch gerne zurück erinnert.

Preis 500 € bis max.4 Personen

Bis dahin verbleiben wir mit einem freundlichen Petri Heil

Euer Petri Mike Team